Die Vita des Ortsvereins ist leider noch Lückenhaft.
Wir sind für Informationen, Bilder, Urkunden und weiteres Bildmaterial dankbar

Der Ortsverein Etelsen ist nicht ein Verein im Sinne wie andere Vereine. Wir stehen unter der Kontrolle des Kreisverbandes und des Landesverbandes.
Wie in einigen anderen Fällen ist die Entstehung des DRK in Etelsen eng mit dem Schloss Etelsen verbunden. Die Gebrüder Heimbruch ließen das Schloss 1885-1887 in historischem Stil errichten. 1945 wurde hier ein Lazarett für die britischen Besatzungstruppen eingerichtet. Später dann ein Krankenhaus in Kreisregie. Die Betreuung der Verwundeten und Kranken übernahmen weitestgehend freiwillige Helferinnen aus Etelsen und Umgebung.
Nachdem die Schließung des Krankenhauses verfügt wurde, verloren die meisten Schwestern in Etelsen ihre Tätigkeit. Einer engagierten Helferin, Frau Sternberg, ist es zu verdanken, dass der Kontakt zu den Schwestern nicht abbrach.. Sie war es auch, die den Rot-Kreuz-Gedanken aufgriff. Was dazu führte, dass der DRK-Ortsverein Etelsen am 10.10.1958 gegründet wurde.

 

  • 10.10.1958  Gründung des DRK-Ortsverein Etelsen unter der Führung von Herrn und Frau Sternberg. Ein Gründungsprotokoll liegt nicht vor. Gründungstermin laut Kassabuch.
  • 01.01.1959  Beantragung der Mitgliedschaft im Kreisverband Verden mit einem Mitgliederbestand von 21 Mitgliedern.
  • 22.02.1962  Gründung einer DRK-Bereitschaft von Heinz-Jürgen und Bernhard Brink. Gruppenleiter ist Heinz-Jürgen  Brink.
  • 14.03.1962  1. Erste - Hilfe- Lehrgang unter der Leitung des Bereitschaftsarztes Dr. med. Müller im Vereinslokal   Blohme
  • 1965  Wahl des 1. Vorstandes:
    • 1. Vorsitzender:       Herbert Glander
    • 2. Vorsitzender:       Heinz-Jürgen Brink
    • Schriftführer:           Bernhard Brink
    • Kassierer:                Herbert Glander
      • Als Tagungs- und Veranstaltungsstätte wurde das Gasthaus Blohme in Etelsen gewählt
  • 07.1966      Eine der größten Bewährungsproben für das DRK-Etelsen Der D-Zug “Senator” entgleist in Etelsen in voller Fahrt. Eine Tote und 18 Verletzte.
  • 01.02.1968  Der Verein verzeichnet mittlerweile 250 Mitglieder.
  • 1972           Umzug der DRK-Bereitschaft in die alte Schule Etelsen.
  • 08.02.1977  Gründung der Jugendkreuzgruppe Etelsen von der DRK-Bereitschaft Siegfried Fetter und Holger Brink.
  • 22.02.1977  15 jähriges Bestehen der DRK-Bereitschaft Etelsen.
  • 1978           Umzug in die Schule Cluvenhagen. Holger Brink übernimmt als Leiter das Jugendrotkreuz.
  • 05.06.1980  Der 1000. Spender beim Blutspendetermin in Etelsen.
  • 12.06.1980  Heinz-Jürgen Brink tritt als Bereitschaftsführer zurück. Als Nachfolger übernimmt Egon Kuttler das Amt.
  • 1980           Siegfried Fetter löst Holger Brink als Gruppenleiter des Jugendrotkreuzes ab.   Das JRK erhält durch Werbung 90 neue Mitglieder und ist somit die größte JRK-Gruppe im Kreisverband Verden.
  • 1981           Wechsel des Vereinslokals. Neu: Gasthaus Wätjen, Etelsen.
  • 1982           Wieder Raumprobleme, da die Schule in Cluvenhagen aufgelöst werden soll.
  • 10.10.1983  25 jähriges Jubiläum des DRK-Ortsverein Etelsen.
  • 16.10.1984  Seit 25 Jahren Blutspendetermine des Ortsvereines Etelsen.
  • 23.09.1986  Dr. med. Horst Skornicka löst Dr. med. Ludwig Häntsch als Bereitschaftsarzt ab.
  • 01.01.1987   Führungswechsel in der Bereitschaft. Egon Kuttler übergibt das Amt an Siegfried Fetter.
  • 10.02.1987  10 Jahre Jugendrotkreuz Etelsen.
  • 22.02.1987  25 Jahre DRK Bereitschaft Etelsen.
  • 1989           Michael Heine übernimmt das Jugendrotkreuz.
  • 16.02.1990  Herbert Glander ist 25 Jahre 1. Vorsitzender und Kassenwart.
  • 31.01.1992  Auszug aus der alten Schule Cluvenhagen.
  • 01.03.1992  Die Bereitschaft bezieht die vorläufige Unterkunft im Keller des Rathauses Langwedel.
  • 13.04.1992  Herbert Glander legt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Gabriele Fetter übernimmt kommissarisch den Posten der 1. Vorsitzenden.
  • 05.03.1993  Gabriele Fetter wird zur 1. Vorsitzenden gewählt. Sie ist landesweit die  jüngste Vorsitzende einer DRK Ortsgruppe.
  • 01.05.1993 Umzug der DRK-Bereitschaft in das Gemeindehaus Etelsen.
  • 11.05.1993  Einrichtung einer Gymnastikgruppe für Diabetiker unter der Leitung von Frau Gertrud Klages.
  • 10.1993       Siegfried Fetter gibt das Amt des Bereitschaftsführers an Ruth Stumpe ab.
  • 14.05.1996  Wolfgang Schneidewind wird zum Kreisbereitschaftsführer gewählt.
  • 14.02.1997  Herbert Glander wird erster Ehrenvorsitzender im Kreisverband Verden. Ernennung erfolgt durch den Kreisvorsitzenden Werner Jahn.
    • Heinz-Hermann Fetter tritt die Nachfolge von Herbert Glander als Kassenwart an.
  • 10.10.1998  40 Jahre DRK-Ortsverein Etelsen.
  • 15.11.1998  Herbert Glander, langjähriger Vorsitzender, Ehrenvorsitzender und Kassenwart ist nach langer Krankheit verstorben. 
  • 05.2000       Umzug in die neue Mehrzweckhalle nach Cluvenhagen.
  • 31.12.2000  Auflösung der Bereitschaft des Ortsverein Etelsen.
  • 2001           Eigener Internetauftritt unter www.drk-etelsen.de
  • 30.04.2003  Der 7.500. Spender beim Blutspendetermin in Etelsen.
  • 01.07.2005  Der 2.500. Blutspendetermin im Landkreis Verden.
  • 03.03.2006  Ehrung von Erika Stempniewski (25 Jahre Schriftführerin im Ortsverein)
  • 05.09.2006  Die Gymnastikgruppe wird um die Nordic-Walking-Gruppe erweitert.
  • 06.10.2007  Ehrung von 11 Mitgliedern für 40 Jahre Mitgliedschaft.
  • 10.10.2008  50jähriges Bestehen des DRK Ortsverein Etelsen
  • 27.11.2009  50 Jahre Blutspende beim DRK Ortsverein Etelsen
  • 05.12.2009  Ehrung von Wolfgang Schneidewind (40 Jahre im DRK aktiv)
  • 28.03.2010  Auflösung der Nordic-Walking Gruppe. Frau Jutta Roehl-Vogel löst Gertrud Klages als Übungsleiterin für die Gymnastikgruppe ab.
  • 19.12.2013  Verstarb unser langjähriges Mitglied und 2. Vorsitzender Wolfgang Schneidewind nach schwerer kurzer Krankheit.
  • 25.04.2014  Der 10.000. Spender beim Blutspendetermin in Etelsen.
  • 10.12.2014  Gabriele Fetter legt das Amt der 1. Vorsitzenden nieder.
    • Neuwahl des gesamten Vorstandes:
      • 1. Vorsitzender:  Andreas Mohrmann
      • 2.Vorsitzende:    Jutta Mohrmann
      • Schatzmeister:    Heinz-Hermann Fetter
      • Beisitzer:            Horst Stempniewski
      • Schriftführerin:   Erika Stempniewski
      • Festausschuß:    Rolf Klußmann, Sabine Fetter, Reiner Fetter

 

  • D-Zug_Senator
  • Haus_ Bischoff
  • Haus_blohme
  • Mehrzweckhalle_Cluvenhagen

Search